Ihre Kita mit Herz im schönen Donop!

Religionspädagogik

Die Kindertagesstätte als Teil der Kirchengemeinde sieht ihren religionspädagogischen Auftrag darin, den Kindern die christliche Botschaft nahe zu bringen.

In den ersten Lebensjahren bedeutet religiöse Erziehung vor allem vertrauensvolle und sichere Beziehungen. Diese ersten Beziehungen sind Lebensbasis und eröffnen eine Welt, der man vertrauensvoll begegnen kann. Dort, wo Kinder in ihrem menschlichen Gegenüber verlässliche Kontakte knüpfen können, beginnt religiöse Erziehung. Das Gestalten der Beziehung zu den Kindern mit der eigenen Person, in Echtheit, Stimmigkeit, Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit und Konsequenz ist das entscheidende in der religiösen Kompetenz der Erzieherinnen.

Wir als Erzieherinnen geben den Kindern in unserer Kindertagesstätte die Möglichkeit, von Gott zu erfahren, ihn zu erleben und damit Vertrauen in sich selbst zu finden und zu stärken.

Wir pflegen und begehen mit den Kindern die religiösen Feste und Feiern im Kirchenjahr. Wir feiern mit ihnen Gottesdienste in der Kirche und erleben die Gemeinde bei Gemeindefesten. Dabei erleben die Kinder die Atmosphäre in der Kirche, lernen das Gebäude als Zentrum des Gemeindelebens kennen, erfahren das Miteinander als Gemeinde und erleben den Pastor in seiner gottesdienstlichen Aufgabe.

Wir vermitteln die christliche Botschaft mit Geschichten aus der Bibel, religiösen Kinderbüchern und religiösen Liedern. Wir helfen Kindern, ihre Erfahrungen und Gefühle durch Stille, Gebet, Tanz, Gesang, Bewegung und kreatives Gestalten zum Ausdruck zu bringen.

Wir helfen den Kindern, einen liebevollen Respekt und Achtung vor Gottes Schöpfung zu entwickeln. Wir vermitteln diese Achtung durch Naturbeobachtungen, Naturerlebnisse (säen, pflanzen, ernten) und stärken dadurch das Vertrauen in die Natur als Schöpfung Gottes und in sich selbst als Geschöpf Gottes.

Wir treten Kindern anderer Glaubensherkunft mit Toleranz und Offenheit gegenüber. Wir helfen den Kindern, die religiösen Gefühle und Einstellungen anderer zu achten.

Zum christlichen Auftrag gehört für uns, dass die Kinder im täglichen Miteinander lernen, mit Konflikten gewaltfrei umzugehen, einander zu achten und Schwächere zu schützen. Wir unterstützen diesen Auftrag durch offene Begegnungen und vertrauensvollen Umgang mit den Kinder und untereinander.